Kein Hundesee - Silberseen Haltern am See

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kein Hundesee

Silbersee III

Ranger weisen auch auf Badeverbot am Silbersee 3 hin..

„Bitte am Silbersee 3 nur die ausgeschilderten Wege benutzen und die Hunde stets an der Leine halten“, appelliert Michael Reidemeister, Revierleiter vom Revier Hohe Mark des Regionalverbands Ruhr (RVR). Fälschlicherweise sei im Ruhrgebiet im Internet veröffentlicht worden, dass Hunde am Silbersee 3 frei laufen dürfen.
„Der See ist nur für die stille Erholung gedacht. Das Baden ist grundsätzlich verboten. Rund um den Silbersee III sind überall noch Feuchtbiotope und kleine Stillgewässer angelegt.“ Hier gebe es beispielsweise verschiedene Entenarten, Gänse, zum Teil mit ihren Jungen, und Teichhühner. „Es ist eine Katastrophe, wenn dort Hunde frei herumlaufen.“ Das Wandern, Radfahren und Picknicken ist nur auf den ausgeschilderten Wegen erlaubt. Das Problem ist, so Reidemeister, dass von diesem See noch Wasser in den Silbersee 2 gepumpt wird. „Dadurch werden Sandstrände freigelegt, die dazu einladen, dort zu verweilen.“ Auch am Pfingstmontag waren wieder viele Besucher mit ihren Hunden am Silbersee 3, etliche aus dem Ruhrgebiet. Die Ranger Ulrich Gräfer und Jürgen Grewer informierten, dass die Hunde an der Leine zu führen sind und das Baden nicht erlaubt ist. „Grundsätzlich sind die Leute gut ansprechbar und teilweise nur falsch informiert. Bis auf wenige waren die Leute recht einsichtig“, so Reidemeister, der als weiteres Problem die hinterlassenen Müllberge nennt. „Nach solch einem Wochenende sind drei Mann bis zu zwei Tage unterwegs, um den Müll am Silbersee 3 zu beseitigen.“
Quellen Text: SL-Ausgabe vom 11.6.2014Von Reinhold Kübber (Foto)


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü