Hügel der Toten Seelen - Silberseen Haltern am See

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hügel der Toten Seelen

Die Welt der „Toten Tiere“
Er ist dunkel und feucht, kaum Licht drin durch den Mischwald. Buchen stehen auf der Linken Seiten, in der Mitte Tannen. Die Rechte Seite, ist zwar mit Lärchen bepflanzt worden, aber Birken und Weiden haben sich hier in laufe der Vierzig  Jahren die Oberhand. Der „Hügel der Toten Seelen“ da wo das Dickicht  Licht durch läst, Blühen im Mai Wilde Erdbeeren. Ansonsten bietet den Betrachen ehr ein gruseliges Bild. Der Waldboden ist mit Brombeersträuchern, die nie Blühen, wenn dann Mitten im Winter und Meterhohen Brennnesseln übersät. Auf denen gruselige Geschöpfe aus der sogenannten Toten Tierwelt, sprichwörtlich auf ihren Toten warten ( Foto).
In den Sechziger Jahren, war hier ein Baggerloch, in denen wir Bewohner von Karnickelhausen auch Baden gingen. Später wurde der  Kleine Silbersee mit dem Abraum vom Silbersee 3 zugeschüttet. Somit liegen dort auch die Reste vom Russenfriedhof. Wie die alten Kreuze, das große Ehrenmal und viel Arsch der Toten Soldaten. Auch ihre Seelen ruhen dort. Das spüren sogar die Hunde. Denn Leute, die mit ihren Hunde zum Kleinen Teich gehen, erzählen mir immer, dass ihre Hunde Angst vor den Hügel haben. Spüren die Hunde die Seelen der Toten!

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü