Franzosenweg - Silberseen Haltern am See

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Franzosenweg

Neuer Franzosenweg!

1700 Meter lang - Neuer Wanderweg am Silbersee II
Parallel zur Münsterstraße verläuft dieser Weg zwischen Bushaltestelle "Zum Vogelsberg" und Campingplatz Dülmener See unterhalb des ehemaligen Kriegsgefangenen Lagers Dülmen.
„Zum Abschluss des bergrechtlichen Rahmenbetriebsplans mit Ende des Abbaus von Quarzsanden am Silbersee II sah die Planung diesen Weg vor“, erklärt Holger Gerling, Werksleiter der Quarzwerke, wie es zum Bau des neuen Weges kam. Er ist allerdings noch nicht fertig. Zurzeit müssen noch Stadt Haltern, Kreis-Recklinghausen und der RVR die Ausführung des Weges prüfen. Gerling denkt, dass der 1700 Meter lange und 3,50 Meter breite geschotterte Pfad, mit fester wassergebundener Decke, etwa Mitte 2015 für die Öffentlichkeit freigegeben werden wird.
Andere Seite weiter gesperrt Wegen des Naturschutzes muss die Seite des Sees Richtung Merfeld für Wanderer und Radfahrer aber auch in Zukunft gesperrt bleiben, so Gerling. Die Quarzwerke haben ihr Augenmerk dann nur noch auf dem Abbau am Silbersee I.
Quelle: Halterner Zeitung

Fotos: Franzosenweg 2015 (I ) /
Unten 2015
Rest davon verbindet die
L551 mit dem Hellweg.

Wohnen sowie am alten als auch am Neuen Franzosenweg – Franzosen!
Ja, sogar ganze Armeen von bis zu 1. Millionen Bewohnern! Sie hausen zum Teil im Dunkel- Die Rede ist hier von Schwarzen Baumameisen. Sie werden im Volksmund „Franzosen Ameisen“ genannt. Der Sage nach, wurden diese Ameisen von den Franzosen als Biologisch Kampfstoff eingesetzt! Die einzigartigen Ameisensorten sind Schädlinge. Sie können ganze Wälder vernichten, sie bauen ihre Nester ( sehe ganz unten) in gesunde Bäume. Es Dauer allerding 20- 30 Jahre bis der Baum an den Ameisen stirbt. Meistens stirbt der Baum vorher an alters Schwäche.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü